< Zurück zur Übersicht
(Seite 1 von 1)

Leute kennenlernen

LeToMasu
Geburtsjahr
2002
Geschlecht
männlich
Tätigkeit
Lehrling in Biel

Hey, ich bin ziemlich einsam und habe so ziemlich keine Freunde und bin auch in keiner Beziehung. Daran will ich unbedingt etwas ändern, da das Alleinsein seit jeher an meinem nagt.

Nun bin ich 18. Kann in Clubs gehen, um Leute kennenzulernen. Nur- was macht man in einem Club, ist es merkwürdig, alleine dorthin zu gehen? Allgemein habe ich extreme Probleme damit, Menschen anzusprechen.

Hat jemand irgendwie Tipps? Vielen Dank.

Antworten

Antworten sortieren

Antwort

Lili
Geburtsjahr
1993
Geschlecht
weiblich
Tätigkeit
Sozpäd i.A.

Ehrlich gesagt finde ich es eine Schnapsidee in einem Club echte Freunde finden zu wollen. Du wirst dort zwar vermutlich schon Leute kennenlernen und vielleicht kannst du auch Nummern tauschen und in Kontakt bleiben - aber Freunde? Ich glaube nicht, dass du in der Partywelt wirkliche Freunde findest. Denn wenn tanzen und sehr wahrscheinlich auch Alkohol und Drogen eure einzigen Gemeinsamkeiten und auch Berührungspunkte sind, dann ist es wahrscheinlich, dass ihr gar keine Möglichkeit habt, euch besser kennenzulernen.

Wenn du einfach auf der Suche nach Leuten bist, die mit dir in den Ausgang gehen, dann wirst du in einem Club vermutlich fündig - sogar wenn du alleine hingehst. Was allerdings vermutlich ein bisschen komisch ist, besonders wenn du eher schüchtern bist (habe ich noch nie gemacht, fällt in die Kategorie alleine ins Kino oder Schwimmbad). Auch ein ONS findest du dort vielleicht, aber dass daraus eine stabile Beziehung entsteht, glaube ich nicht. Dafür braucht es Freundschaft und die entsteht normalerweise nicht beim Sex, sondern in guten Gesprächen und gemeinsamen Aktivitäten.

Also, wenn du echte Freunde suchst, solche die in Freud und Leid für dich da sind, hinter dir stehen und mit dir durchs Leben gehen, dann solltest du dir eher eine Verein oder sowas suchen, wo ihr euch regelmässig (und nüchtern) seht und zB in der Umkleide auch mal Zeit habt, euch zu unterhalten und euch easy verabreden könnt, um zB auch mal zu zweit oder zu dritt zu "tschutten", eine Wanderung zu machen oder gemeinsam zu fotografieren. Was auch immer euch an Interessen verbindet. Was machst du denn gerne? Ausser in den Ausgang gehen, meine ich...?

Kommentare

Kommentar
LeToMasu |
Geburtsjahr
2002
Geschlecht
männlich
Tätigkeit
Lehrling in Biel

Mercischön für die Antwort!

Bei dir klingt es ja so, als wäre ich ein echter Party-Gänger. 😂

Mit Ausgang habe ich überhaupt nichts am Hut, daher ja die Frage hier. (Was soll der Sinn davon sein? Habe es bis jetzt nicht herausgefunden - Dachte nur, dass man da, wo viele Menschen sind, auch wen durch Zufall finden könnte. Aber die Frage nach dem Sinn des Nachtlebens ist eine ganz eigene Philosophie für sich)

Musik ist meine Leidenschaft; Gitarre spielen. Da habe ich bisher keine Möglichkeit gefunden, mich unter Gleichgesinnten zu treffen - Kann gut sein, dass es sowas gibt, aber da ich mich in Social Media mehr schlecht als recht auskenne, habe ich auch nicht wirklich Kontakte, über die ich etwas finden könnte.

Was ich an mir als Problem sehe, ist tatsächlich auch die Angst davor, Menschen anzusprechen. Besonders oft Stelle ich mir die Frage, wie man denn Leute ansprechen kann, ohne dass man mich direkt für merkwürdig bzw. dämlich hält - denn das habe ich bisher nie gemacht. Und dieses Problem besteht auf der Strasse, in einem (noch nie stattgefundenen) Clubbesuch, auch in einem x-beliebigen Verein oder bei einem Telefongespräch. Wobei letzteres etwas weniger schlimm ist - schliesslich rufe ich fast ausschliesslich Mitarbeiter meines Lehrbetriebs oder andere Firmen an, da gibt es halt die üblichen Floskeln.

Und momentan drehen sich meine Gedanken ständig um dieses Problem.

Kommentar
Lili |
Geburtsjahr
1993
Geschlecht
weiblich
Tätigkeit
Sozpäd i.A.

Achso, du dachtest, wenn du das tust, was alle tun, dann lernst du Leute kennen. Gut, hat was für sich. Aber hei, ich bin mir sicher, da gibt es andere Möglichkeiten, bei denen du dich nicht auch noch verbiegen musst. Wenn du schon sagst, dass du mit Ausgang eigentlich nichts anfangen kannst.

Gitarre tönt doch schon mal nach einem Hobby, das Menschen zusammenbringen kann. Musik verbindet. Die Frage ist, wo und wie du das einsetzen kannst. Vielleicht eine Band, eine JAM-Session, draussen im Park oder am See sitzen und einfach mal spielen, Gruppenunterricht? Vielleicht an der Berufsschule einen Zettel aufhängen oder sowas, ob jemand mal Lust hat gemeinsam etwas zu spielen? Oder vielleicht gibt es irgend ein Musiklager, in das du mal in den Ferien gehen könntest, da lernt man echt leicht neue Leute kennen. Und falls du gerne singst, wäre ein Chor vielleicht auch noch was für dich. Ich kenne mich in Biel nicht so aus, aber hast du schon mal gegooglet und geschaut, ob es da irgendwas gibt? Ich bin mir ziemlich sicher, dass es von der Musikschule mindestens eine Band gibt.

Ich weiss, was du meinst. Mir fällt es auch schwer Leute anzusprechen und Smalltalk ist eigentlich nicht so mein Ding. Ich habe angefangen lustige Fragen zu stellen, wie zum Beispiel welche Glacesorte mein Gegenüber wäre, wenn er denn ein Glce wäre und warum. Oder auch andere Fragen, einfach solche, die sonst keiner stellt und die darum interessant sind. Ich kann inzwischen auch recht gut hingehen und zu jemanden in der Jugendgruppe sagen "Hei du, dich kenne ich noch nicht! Wie heisst du?" - obwohl es mich jedes Mal wieder Überwindung kostet. Hobbys sind auch immer ein gutes Thema.

Und dann hilft es mir immer, wenn ich mir überlege: Was würde ich mri von meinem Gegenüber wünschen? Und dann tue ich genau das. Ich zeige Interesse, höre zu, erzähle lustige Anekdoten, frage ehrlich wie es dem anderen geht (wenn ich ihn nicht gerade das erste Mal sehe) und sage schon auch mal "Ich glaub, ich mag dich. / Du bisch e Cooli!" - und dass ich mich freue, den anderen kennengelernt zu haben. Aber eben, Freundschaften entstehen nicht an einem Tag. Das braucht Zeit, in der man sich einfach nur mal freundlich anlächelt, ein paar Worte wechselt, feststellt, dass man einander mag, sich mal ausserhalb vom gewohnten Rahmen trifft...

Was ist denn mit deinen Mitschülern? Die siehst du doch auch ein bis zwei Tage in der Woche. Ist dort keiner dabei, den du gerne näher kennenernen würdest? Jemand, der sich auch für Musik interessiert? Oder mit dem du andere Gemeinsamkeiten hast?

Eine andere Möglichkeit wäre es, wenn du in ein Camp gehen würdest. Da gibt es ja ganz verschiedene Möglichkeiten für Jugendliche und junge Erwachsene - Sport, Musical, Outdoor, Kreatives, Reisen... Bestimmt gibt es da irgend ein Thema, das dich interessiert. Und in einem Lager lernst du echt automatisch Leute kennen, schon nur, weil du mit ihnen das Zimmer teilst und mit ihnen beim Essen bist und so weiter. Vielleicht magst du ja gerne Wintersport, dann könntest du ins Neujahrslager bzw. ein Snowcamp gehen. Oder im Sommer gibt es Surf-, Segel- oder Windsurf-, Kletter- oder Polysportcamps. Ich weiss auch von einem, bei dem ging es um Songwriting. Oder dann gibt es auch noch das Internationale Sommercamp. Und ganz viele andere.

Antwort

L_V_CH
Geburtsjahr
2001
Geschlecht
männlich
Tätigkeit
Automobilfachmann

Also ich würde dir das gleiche wie Lili empfehlen, es bringt nichts in einen Club zu gehen wenn man garnicht will/ nicht der Typ dafür ist. Ich habe schon leute im Club kennengelernt aber das verläuft sich meistens noch am gleichen Abend im Sand. Was machst du gerne in deiner Freizeit ausser Gitarre spielen?

Kommentare

Kommentar
LeToMasu |
Geburtsjahr
2002
Geschlecht
männlich
Tätigkeit
Lehrling in Biel

Ja, in der Freizeit verbringe ich ziemlich viel zeit mit lesen, sei es Zeitungen, Bücher oder Blogs im Internet. Und auch sonst verschwende ich viel zu viel Zeit im Netz. Also ungefähr das, was man von einem sehr introvertierten Jugendlichen erwartet.

Antwort

L_V_CH
Geburtsjahr
2001
Geschlecht
männlich
Tätigkeit
Automobilfachmann

Wenn du gerne liest wie sieht es mit schreiben aus? Oder wie wärs mit einem Buchclub? Oder etwas in der art oder etwas ganz anderes Poetry slam?

Kommentare

Kommentar
LeToMasu |
Geburtsjahr
2002
Geschlecht
männlich
Tätigkeit
Lehrling in Biel

Das Problem: Ich will in die Richtung der Musik einschlagen, denn sie ist meine Sprache, meine Leidenschaft. Und lesen ist halt auch ganz nett zwischendurch, aber es kann der Musik nicht das Wasser reichen.

Der Punkt mit dem schreiben: Ich schreibe tatsächlich eigene Lieder, auch wenn die Lieder bei weitem nicht so gut sind, wie ich sie gerne hätte. Aber ich liebe es. Und das geht so weit, dass meine geschriebenen Texte ganz allgemein lyrisch angehaucht sind, auch in dieser Antwort hier steckt ein Stück Musik drin. Aber inwiefern mir das beim finden helfen soll, erschliesst sich mir nicht ganz.